von am 16. Juli 2015
kies_kiez

Kiez statt Kies? Eine vage Hoffnung auf der Hermannstraße.

Verdrängung, Zwangsräumungen, steigende Mieten und Bürgersteige voller Rollkoffer.  Neukölln hat sich verändert. Radio Fritz will am Freitag genau darüber reden – zwei Stunden live aus einem Späti auf der Weserstraße.

Der nächste Burgerladen hat eröffnet, doch der kleine Bäcker an der Ecke macht dicht, weil die flächendeckenden Backshops ihn um seine Existenz gebracht haben. Eure Kaltmiete ist in den vergangenen zwei Jahren um über 30 Prozent gestiegen, während sich die Fixi-Räder seit Monaten in eurem Hausgang um die Wette stapeln. Und wenn ihr aus dem Fenster schaut, seht ihr die Touristen, wie sie ihre Rollkoffer ins nächste Hostel oder Airbnb-Apartment schieben.

Alles scheiße oder kriegen wir ’ne Chance?

Es hat sich was geändert in Neukölln. Und das nicht erst seit gestern. Investoren haben Neukölln als „Hotspot“ ausgemacht. Viele können sich die steigenden Mieten nicht mehr leisten. Zwangsräumungen und Verdrängung sind die Folge. Gentrifizierung ist wohl zum Unwort der letzten Jahre für viele Neuköllner geworden. Aber ist dieser Wandel auch immer negativ? Lebt eine Stadt wie Berlin, ein Bezirk wie Neukölln nicht von Veränderung und ergeben sich daraus nicht auch Chancen? Oder ist das alles scheiße und die Politiker sollten endlich handeln? Fragen, denen am Freitagabend auf der Weserstraße nachgegangen werden sollen.

spaeti_campus

Hier steigt am Freitag die Live-Radio-Show: der Spät Campus auf der Weserstraße.

Radio-Talk live aus dem Späti

Radio Fritz lädt im Spät Campus zur Live-Talkshow Blue Moon und will die Frage erörtern: Wie hat sich Euer Kiez in den letzten Jahren verändert und wie findet Ihr das? Zu Gast sind unter anderem einige Mieter der Hausgemeinschaft Friedelstraße 54, die massiven Einschüchterungsversuchen eines Investors ausgesetzt sind. Dazu, vom Stadtentwicklungsausschuss der BVV, Severin Fischer (SPD), der über die Pläne spricht, manche Kieze unter Milieuschutz zu stellen. Und auch unsere Chefredakteurin Regina Lechner ist da und wird zu Beginn der Sendung über Veränderungen und Konflikte der letzten Jahre in Nord-Neukölln berichten. Für die passende Live-Musik sorgt Singer-Songwriter HerrBinner.

Startschuss der Talksendung ist am Freitag, 17. Juli, um 22 Uhr im Spät Campus an der Ecke Weserstraße/Weichselstraße. Moderieren werden Bruno Dietel und Daniel Hirsch. Wer nicht vor Ort sein kann, aber dennoch mitreden möchte, der kann das unter der Nummer (0331) 7097 110 tun. Ihr werdet dann direkt in die Sendung geschaltet. Schaut vorbei, ruft an und diskutiert mit!

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.