von am 5. August 2015

plakat_meinungsmacherWir wachsen mit mehreren Kulturen auf, wir leben sie – und doch ist Migration in der Öffentlichkeit Problemkontext und vor allem auch: Fremdzuschreibung. Das Projekt meinungsmacher.in will  das ändern und Jugendlichen eine Stimme verleihen. Mach mit!

Vielfalt im Journalismus – in Deutschland ein Wunschtraum. Weiße deutsche Identitäten bestimmen, was in den Zeitungen geschrieben, im TV gesagt wird. Dabei ist Migration in Berlin so alltäglich wie Currywurst und Falafelsandwich. Das Projekt meinungsmacher.in will das ändern.

Für Vielfalt und Identität, gegen Diskriminierung und Monotonie werden zukünftige Meinungsmacherinnen und Meinungsmacher gesucht. In der Sommerakademie sollen sie lernen, wie sie ihre Meinung in der Öffentlichkeit schlagkräftig zum Ausdruck bringen. In Kooperation mit politikorange, dem Magazin der Jugendpresse, soll der Frage nachgegangen werden: Was ist Heimat? Dazu basteln die Teilnehmer ihr eigenes Blog, das sie mit selbstgedrehten Videos, Podcasts und allem, was den Teilnehmern sonst so in den Sinn kommt, bestücken. Ebenfalls gesucht: Mentorinnen und Mentoren zwischen 17 und 27 Jahren.

Die Sommerakademie findet statt vom 24. – 30. August, alle Infos gibts unter www.meinungsmacher.in
Interessierte schreiben an maria(ad)meinungsmacher.in oder rufen an unter: 0151 571 3944
Wer keine Fragen hat, kann sich auf der Webseite sofort anmelden

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

2 Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.