von am 4. Mai 2013

Eingang Amtsgericht von außenAm 24. April kam die Mareschstraße 12 für 2,1 Millionen Euro unter den Hammer des Neuköllner Amtsgerichtes. Kiezradio.org war dabei.

Es ist Mittwoch morgen, 9 Uhr: Im Amtsgericht Neukölln, im Saal 128, neben dem Rathaus, wurde am 24. April eine ganze Hausnummer zwangsversteigert – das Haus mit der Nummer 12 in der Mareschstraße (Karte). Geschätzte 80 Menschen waren da, eine Mischung aus Bietern, Interessenten, Bewohnern und Protestlern. Das Haus ging für 2,1 Millionen Euro über den Richtertisch.

Christian von kiezradio.org war vor Ort und sprach nach der Versteigerung mit Mietern, engagierten Nachbarn und Beobachtern der Zwangsversteigerung.

00:00 Begrüßung und Ärger mit der Aufnahme
08:22 Vor dem Amtsgericht, direkt nach der Zwangsversteigerung
10:00 Nachbarn aus der Mareschstraße über die Versteigerung und den Kiez
12:00 Bewohner und Ex-Bewohner der Mareschstraße 12
29:52 Jean von peng-collective.net über zivilen Ungehorsam im Gerichtssaal und Stadtteilengagement

 

2 Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.