von am 21. September 2012

Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Links der Woche widmen wir uns schwerpunktmäßig dem neuen Buch von Heinz Buschkowsky.

„Neukölln ist überall“, so lautet der Titel des neuen Buches unseres berühmten Bezirksbürgermeisters Heinz Buschkowsky. Das Buch erscheint heute, seit Montag wurden Auszüge daraus in der Bild-Zeitung veröffentlicht. Dass diese besonders polarisieren, überrascht wenig.

Zum Nachlesen:

Vorwort

Die bittere Wahrheit über Multi-Kulti

Die Wahrheit über unser Sozialsystem

Die bittere Wahrheit über unsere Schulen

Die Wahrheit über Gewalt und Kriminalität

Die Veröffentlichung ist mittlerweile breit diskutiert und kommentiert worden – auch aus Neukölln. Die neukoellner.net-Redaktion wurde ebenfalls nach ihrer Meinung gefragt. Diese könnt Ihr in folgendem Artikel in der Morgenpost nachlesen. Eine Reaktion auf das Buschkowsky-Buch ist besonders zu empfehlen:

Nadia Shehadeh schreibt in ihrem Blog als Antwort auf Buschkowsky darüber, welche Wirkung (unterschwelliger) Rassismus auf das Zusammenleben im Alltag hat:

“Wo bin ich denn hier eigentlich? Ist das noch meine Stadt, meine Heimat?”, fragt sich Buschkowsky. Ja, möchte ich sagen, das ist Deine Heimat, und meine auch, und das was Du sagst haben schon viele vor Dir gesagt, und sie haben sich damit sogar sehr heimelig gefühlt.

Die Message: Texte wie die Buschkowskys befördern den alltäglichen Rassismus. Die komplette Antwort von Nadia könnt ihr hier lesen. Eine Rezension zum Buch von uns gibt es kommenden Sonntag.

Für heute ist eine Kundgebung zur Buchveröffentlichung geplant. Zitat aus der Ankündigung:

Heinz Buschkowsky weiß mit seinem Amt als Bezirksbürgermeister von Neukölln scheinbar nichts besseres zu tun, als mit der ihm zugesprochenen Autorität seine Kasse aufzubessern und weiter rassistische Ressentiments zu schüren.
Dem treten wir entschieden entgegen. Kommt zahlreich und seid laut!

Die Kundgebung beginnt um 18 Uhr vor dem Rathaus Neukölln.

Zum Abschluss ein Veranstaltungstipp: Das Gemeinschaftsblog Mädchenmannschaft, für das auch Nadia schreibt, feiert am Samstag in der Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, sein fünfjähriges Bestehen. Die Feier geht von 12 Uhr bis 22 Uhr und beinhaltet u.a. Live-Musik, Lesungen, Podiumsdiskussionen und Workshops. Das komplette Programm könnt ihr euch hier ansehen.

Auch dabei: PHIAx

 

 

8 Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.