von am 3. September 2011

Florian Reischauer zeigt auf seinem Foto-Blog „Pieces of Berlin“ die Ecken und Kanten der Stadt und ihrer Bewohner. Für neukoellner.net hat er einige Fotos und Bordsteinweisheiten aus Neukölln ausgesucht.

Zum zweiten Mal präsentieren wir heute einige Bilder von Florian Reischauer, der auf seinem Blog „Pieces of Berlin“ Menschen von der Straße porträtiert. Kein hipper Fashionblog, sondern ehrliche Gesichter aus der ganzen Stadt. Der erste Teil des Beitrags lässt sich hier nachlesen.


der maximilian
maximilian; 46; drucker;
unheimlich groß und weitläufig, und trotzdem hat man seinen kiez,
wo man die leute kennt. diese mischung macht’s aus, meint der maximilian;
seit ewigen zeiten lebt er in neukölln und freut sich, dass sich hier im moment
so viel tut. die anfangszeit von so einer veränderung findet er super,
aber bedenken hat der maximilian schon, dass es mal so richtig schicki micki
werden könnt. wenn ja, dann aber erst in 15 jahren, glaubt er;


der titus
titus; 22; musiker;
der spreewälder, titus, lebt seit einiger zeit in berlin und er hat
folgendes darüber parat: “berlin, speziell neukölln, riecht nach kot,
aber auch nach einer menge netter leute, speziell die freaks,
die fernab vom alltagsmist ihr leben gestalten.
ausserdem gibts jute underground musike und natürlich möglichkeiten
mit meiner band, the gash, rabatz zumachen. an berlin mag ich nicht die
unglaublich durchschaubare monotonie der hipster/popper fashion-futzies
mit elektro und studenten palaver. metal till death!”


die nicole und die shirin
nicole; 22; arbeitslos;
shirin; 5; kindergarten;
die zwei leben in neukölln, und zwar sehr gerne. zum einen
gibt’s hier tolle einkaufsmöglichkeiten, sagt die nicole, zum anderen
sind hier so viele kulturen zu hause, viele freundliche menschen
und eine menge partys. das mag sie! die shirin ist auch glücklich,
und ihr taugt’s da es so schöne barbies hier zu kaufen gibt.
was ihnen nicht gefällt sind die dreckigen straßen!


der arton
arton; 14; schüler;
fernsehturm und brandenburger tor findet er spitze und eigentlich
mag er so gut wie alles an berlin. seit 7 jahren lebt der gebürtige
albaner hier, seine eltern kamen vorallem der arbeit wegen.
am liebsten ist er in neukölln, dort lebt er und der großteil seiner freunde.
ändern würde er jedoch gern so manche gesetze: auto fahren und
rauchen ab 16 zum beispiel.


a piece of timeless

Alle Fotos ©Florian Reischauer

 

7 Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.