von am 7. Dezember 2011

Der 39. Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt ist Geschichte und neukoellner.net zieht Bilanz. Wer noch eine unserer druckfrischen Printausgaben ergattern möchte, dem sei die Ida Nowhere wärmestens zu empfehlen.

Zunächst möchten wir allen Freunden, Gönnern und Besuchern danken, die unseren neukoellner.net-Stand auf dem Rixdorfer Weihnachtsmarkt beglückten. Trotz Wind und Regen – schön war’s im Hof der Villa Rixdorf: die Waffeleisen liefen heiss, die Leute drängten dicht an dicht, und so mancher Antiquitätenjäger vergaß die ausgestellten Spielzeugautos, da er unweigerlich von unserer Printausgabe in den Bann gezogen wurde. Alt-Berliner Liedgut schmetterte über die Lautsprecher: Friede, Freude, Waffeleisen.

Für alle, die nicht vorbeischauen konnten, gibt es als Trostpflaster an dieser Stelle eine Bildergalerie und ein kleines Video eines Rixdorfer Tanzpaares, das hinter unserem Stand „in Rixdorf herrscht Musicke“ in die Tat umsetzte. Falls jemand noch ein Exemplar unsere Printausgabe erstehen möchte – die Auflage ist klein -, der kann bei den kommenden Veranstaltungen in der Ida Nowhere sein Glück versuchen. In unserem neuen Domizil in der Donaustraße 79 liegen die letzten Stück noch aus.

Und Anlässe in die Ida zu gehen, gibt es genug. Donnerstags heisst es Stammtisch mit traditioneller Volxküche und kommenden Sonnabend verzückt Guy Dale die Zuhörer mit Gitarre und Beamer bei seinem experimentellen Songwriter-Bühnenstück. Also runter von der Couch und ab in die Ida! Wir sehen uns!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.