von am 23. Oktober 2011

„Ich habe auch für meine Schafe einen Stall gebaut, damit sie nicht draußen bleiben müssen, wenn es kälter wird.“ Benek träumt von ihrem Leben als Schäferin – ein Text aus der Geschichtenmanufaktur.

Ich bin eine Schäferin und bin 26 Jahre alt. Mein Name ist Ela. Ich lebe mit meinen Schafen und die finde ich wunderschön.

Ich habe ein Haus mit drei Etagen. In der ersten Etage ist meine Küche, mein Badezimmer und mein Wohnzimmer. Die Zimmer sind klein, aber sie reichen mir, weil ich alleine wohne. In der zweiten Etage ist mein Schlafzimmer. In der dritten Etage habe ich für meine Schafe Stroh und Futter. Ich mag meinen Schäfermantel. Ich habe auch für meine Schafe einen Stall gebaut, damit sie nicht draußen bleiben müssen, wenn es kälter wird. Meine Schafe sind sehr wichtig für mich. Der kleine Stall steht neben meinem Haus.

Ich wohne in einem Dorf in der Türkei. Vorher haben meine Eltern diesen Beruf nicht so gut gefunden. Sie meinten immer, dass dieser Beruf für mich nicht gut geeignet ist. Sie sagten: „Du könntest einen anderen Beruf lernen.“ Ich habe immer nein gesagt. Jetzt schere ich die Schafe und mache daraus Wolle. Ich fliege mit dem Flugzeug nächste Woche nach Holland. Dort lebt meine Verwandtschaft. Trotzdem wohne ich dort alleine in einem kleinen Haus. Ich werde jeden Tag Wolle verkaufen. Ich werde auch mit der Wolle Pullover, Schals, Mützen und Socken stricken. Diese Sachen werde ich auch verkaufen, damit ich noch mehr Geld verdiene. Mit diesem Geld werde ich dann für meine Schafe Futter kaufen. Ich werde meine Schafe vermissen, weil ich länger in Holland bleiben muss.

Ich werde in ein paar Monaten heiraten. Ich wünsche mir zwei Kinder. Mit meiner Familie werde ich zurück zu meinem Dorf fliegen. Später werden meine Kinder die Schafe füttern. Meine Kinder werden meine Schafe auch mögen. Ich und meine Familie und die Schafe werden ein schönes Leben haben.

Benek Y.

Illustration von

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.