von am 25. März 2015

A-© Evo Nomad_ Bodypainting Die Nomad Chai Bar ist ein bisschen wie Fusion in Neukölln und trägt die Wärme eines Chillout-Zeltes zwischen die Kiezspelunken.

Fotos: Nomad Chai Bar

Wer die Bar betritt, stößt auf eine Theke und viele kleine Tische, umkreist von farbenfrohen Kissen; daneben gibt es noch eine kleine Teestube – Prädikat: besonders kuschelig. Über allem schlängelt sich eine riesige Schwarzlichtlampe die Decke entlang und erinnert an eine durchs Mikroskop betrachtete Nervenzelle.

Die Betreiber des Nomad Chai sind Ruta und Evo, ein litauisches Pärchen aus Vilnius.  Seit Jahren teilt das Paar eine große Liebe für die Trance Musik und die Goa Kultur. Sie verstehen ihren Laden als „Psybient“ Bar – das heißt, es gibt psychedelische Ambient Musik, Meditationssitzungen und Vorträge über Spiritualität und Buddhismus.

Kuscheln lässt sich schwer vermeiden

A-© Julia Lohmann Garcia_Chai BarMittlerweile ist der Laden in der Ambient-Szene Berlins bekannt und viele Musiker melden sich bei Evo und Ruta, um bei ihnen zu spielen. Laut Evo schätzt die Szene die gemütliche Atmosphäre in den kleinen Räumen. „Wir können ihnen nicht viel bezahlen, da wir auch versuchen, unsere Eintrittspreise niedrig zu halten“, meint Evo –  2 bis 7 Euro verlangen sie, wenn im Nomad Chai live gespielt wird. Ein bisschen kuscheln und quatschen mit fremden Leute, kann man, sobald es losgeht, schwer vermeiden.
Seit rund einem Jahr gibt es das Nomad Chai inzwischen. Die Idee dazu kam Evo und Ruta, als sie gemeinsam die Transformational Festivals Europas bereisten. Dabei ließen sie sich von den „Chill Out“- Bühnen inspirierten. „Dort findet man gemütliche Zelte mit Kissen und es wird auch Tee serviert“ so Evo und fügt hinzu: „Wir wollten, dass die Leute diese entspannte Stimmung mit der psychedelischen Ambient Musik auch außerhalb der Festivals genießen können.“ Berlin schien ihnen mit seiner kulturellen Vielfalt und den weit gefächerten Musikrichtungen ein idealer Standort.

Nichts für Party-Touristen

Für wenn ist die Nomad Chai Bar das Richtige? Sicher nicht für Leute, die alleine in ihr Bierglas starren möchten und für Junggesellen-Abschiede. Wenn Ruta hinter der Theke nicht gerade Tee und Shakes serviert, unterhält sie sich gerne mit den Besuchern. „Wir treffen hier so offene und interessante Menschen. Oft freunden wir uns mit ihnen an und freuen uns, wenn sie kommen und uns von ihrem Leben erzählen“ meint die 26-Jährige. Evo stimmt ihr zu. „Die Leute machen die Stimmung aus und deswegen mögen wir auch die Lage sehr. Neukölln ist nicht so touristisch wie Mitte oder Kreuzberg. Mit Party-Touristen können wir im Nomad Chai rein gar nichts anfangen. Hier ist es chillig und locker.“

Wer Lust auf chillig und locker hat, informiert sich am Besten auf Facebook über das aktuelle Progamm der Nomad Chai Bar.

Nomad Chai Bar
Mahlower Straße 32
Mittwoch bis Sonntag  19 – 24 Uhr

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.