von am 28. November 2014

NK_Net_Rixdorfxmarkt8-572x381Obwohl wir die Weihnachtszeit durchaus sehr genießen, läuft uns manchmal doch ein kleiner Schauer über den Rücken, angesichts der ästhetischen Fehlschläge und kulinarischen Schrecken des Weihnachtstrubels am Alexanderplatz, ebenso wie bei der Facebook-Lektüre diverser witzloser Büroanleitungen bezüglich schlechter werdender Aussprachen der Glühweinbestellungen im Laufe eines feierabendlichen Ausflugs.

Nun, wie dem auch sei, heißer Wein wird trotzdem gerne getrunken, gebrannte Maronen wärmen die Hände und wenn sich dann Berlin den Minusgraden ergibt, erfreut man sich der glänzenden Leuchtdeko. Und das alles auch in unmittelbarer Nähe und für Allerleuts Bedürfnisse. Unser kleiner Weihnachtsführer, vom Märchenwald bis zur Winterversion des Flohmarkt-Klassikers.

Foto: Anke Hohmeister

Alt-Rixdorf Klassiker

Mittlerweile ist der Rixdorfer Weihnachtsmarkt zu einer solchen Beliebtheit angewachsen, dass die Anwohner trotz vorweihnachtlicher Nächstenliebe schon den Ansturm fürchten. An drei Tagen hintereinander gibt es Handgefertigtes und Hausgemachtes, nicht zu vergessen das Ponyreiten, idealerweise bei Schneefall (wie gesehen 2013 – dazu auch unser Fotospaziergang). Und da sie zu einem gelungenen Weihnachtsmarkt anscheinend nicht fehlen darf, gibt es auch hier eine historische Schmiede.

Wann: Freitag, 5. Dezember 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 6. Dezember 14.00 – 21.00 Uhr
Sonntag, 7. Dezember 14.00 – 20.00 Uhr
Wo: Richardplatz
Eintritt: frei
Website

Britzer Märchen

Wer zur Weihnachtszeit entweder die eigenen Kinder oder den Familienbesuch zufriedenstellen möchte, wird hier wohl Erfüllung finden, muss aber auch zahlen. Kunsthandwerk, Märchenwald und Wandertheater vergnügen die Kleinen (die Britzer machen keine halben Sachen: zum Märchenwald gesellen sich eine Zwergenschmiede, ein Wikingerschiff und ein Karussell) und für die Eltern gibt’s skandinavischen Glühwein und Apfelkrapfen.

Wann: 12.-14. Dezember & 19.-21. Dezember 2014
Freitag : 14.00 Uhr – 21.00 Uhr
Samstag und Sonntag : 11.00 Uhr – 21.00 Uhr
Wo: Gutshof Schloss Britz, Alt-Britz 73
Eintritt: 3 €/erm. 2 €/Kinder unter 6 Jahren frei
Website

Britzer Adventsmarkt

Ponys hat aber nicht nur Rixdorf zu bieten, sondern auch Britz. Am 1. Advent findet dort einmalig ein traditioneller Weihnachtsmarkt mit Verkauf von Kunsthandwerk statt und im Gegensatz zum Britzer Märchenwald ist der Eintritt hier auch wieder frei.

Wann: Sonntag, 30. November 2014, 11 – 18 Uhr
Wo: Backbergstr. 38
Eintritt: frei

Kirchenbasar Geheimtipp

Wie in jedem Jahr findet in der Martin-Luther Kirche in der Fuldastraße der große Adventsbasar statt. Allerdings darf man sich hier nicht ein paar kleine Waffelstände vorstellen und ein bisschen Weihnachtsdeko. Im großen Kirchenraum und auf zwei Etagen darüber wird jeder Flohmarkt in den Schatten gestellt: Second-Hand Klamotten, Geschirr, Bücher, Kuchen so weit das Auge reicht und ein Buffet. Im letzten Jahr war es wärmend voll.

Wann: Sonntag, 30. November 2014, ab 11Uhr15
Wo: Martin-Luther Kirche, Fuldastr. 48-50
Eintritt: frei
Website

Klunkerkranich über der Stadt

Wer hoch hinaus möchte für seinen Glühwein, der kann das den ganzen Dezember über jeden Samstag und Sonntag auf dem Dach der Neukölln Arkaden tun. Selbstgemachte Dinge, Handgebackene Kekse, aber auch so diverses Allerlei wie Handpuppen, Indianersachen, Rum- und Gin-Geschenke (aha), Schmuck, Drucke, Federhaar- und anderen Kleinstadtschmuck. Organisiert wird das ganze vom Fuchs&Elster.

Wann: Jedes Adventswochenende Samstag und Sonntag ab 12 Uhr, Freitags Foodmarket ab 16 Uhr
Wo: Karl-Marx Str. 66
Eintritt: frei
Facebook-Event

Nowkoelln Weihnachtsflohmarkt

Das darf natürlich nicht fehlen, die Adventsversion des Maybachufer-Flowmarkts, allerdings etwas aufpoliert in einer Mischung aus Designmarket und Kunstmarkt. Es werden Neuwaren und Selbstgemachtes und Antikes angeboten, Kleidung, Schmuck und Kunst. Und zu Glühwein und Waffeln gibt es auch ein Bühnenprogramm im Umspannwerk Kreuzberg.

Wann: 20. und 21. Dezember 2014, 11 – 20 Uhr
Wo: Umspannwerk Kreuzberg, Ohlauer Str. 43
Eintritt: 3€
Website

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.