von am 29. Juni 2014
IMG_7413

Foto: Max Büch

Eine Menge Beiträge des Festivals motivieren die Besucher dazu, selbst tätig zu werden. „Der Spielplatz der Gelegenheiten“ und „Street Art open Air“ sind dabei nur zwei Beispiele unter vielen.

IMG_7423

Die Wäschleine zum Federballnetz umfunktioniert bei Spielplatz der Gelegenheiten.

„Inszeniert Euch!“ fordert die Kreide auf dem Boden, darüber hängt ein Teil der dafür vorgesehenen Klamotten an einer Leine und ein kleiner und ein großer Besucher haben die Wäscheleine kurzer Hand zum Federballnetz umfunktioniert. Die Gruppe ping.pong, ein loser Zusammenschluss von Kunstvermittlern die sich an der Kunsthochschule in Halle kennengelertn haben, hat den einen Seitenstreifen an der Jonasstraße oberhalb vom Körnerpark in ein Open-Air-Wohnzimmer umgewandelt und ruft zum Selbermachen und -inszenieren auf: „Hämmert selbst! Verkleidet Euch!“ Ein Haufen Kinder ist extrem in die Umsetzung der Anweisungen vertieft, während die Organisatoren versuchen, die Klamotten an die Frauen und Männer zu bringen. Wer sich verkleidet bekommt ein Foto am Ort seiner Wahl – in einem Koffer, im Gebüsch oder vor der schönen Parksilhouette. Die Ergebnisse werden dann im Laufe des Tages augestellt.

IMG_7441

Beim „Street Art open Air“ auf dem Alfred-Scholz-Platz.

Zum tätig werden laden auch zwei Leinwände auf dem Alfred-Scholz-Platz ein. „Street Art open Air“ bietet Straßenkunst von allen für alle. Die Materialien werden gestellt und ein Schirm hält sogar mögliche Regentropfen ab. Die Mitmach-Kunst-Projekte erforden zwar nur wirklich begrenzt Courage und wird keine große Kunst hervorbringen – das ist aber auch nicht immer nötig. Die Angebote selbst künstlerisch in Aktion zu treten, werden durch die Bank rege genutzt, vor allem von den jüngeren Besuchern und sind oft eine willkommene Abwechslung zu den vielen Ausstellungen.

KÖ-05, „Der Spielplatz der Gelegenheiten“, Jonasstraße, abgesperrter Teil der Jonasstraße neben dem Körnerpark, So 10:00 bis 19:00

PAS-07, „Street Art open Air“, Alfred-Scholz-Platz, Karl-Marx-Str. 96

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.