von am 29. Juli 2012

Mindestens einen geheimen Schatz muss man schon finden – und sich dabei so geschickt, wie Indiana Jones anstellen, um der weltbeste Archäologe zu werden. Faruk ist fest davon überzeugt, das eines Tages zu schaffen und erzählt uns heute in der Geschichtenmanufaktur, wie das von statten gehen wird.

Ich heiße Faruk. Ich bin 11 Jahre alt. Mein größter Wunsch ist es, einmal um die Welt zu reisen. Ich will Archäologe werden, weil mich die Welt interessiert. In der Zukunft will eine Frau und zwei Kinder haben. Heute gehe ich in die 5. Klasse und habe Spaß in der Schule. Ich will einen Gymnasialabschluss, weil ich mal studieren will. Wenn ich das Studium beendet habe, will ich Archäologe werden und einmal um die Welt reisen.

Jetzt bin ich Archäologe. Ich bin gerade auf dem Weg nach Ägypten. Dort soll ich eine Pyramide durchsuchen. Es soll in der Pyramide Schätze eines Pharaos geben. In der Pyramide sind Hyroglyphen die zu einem Geheimgang führen. Ich habe den Geheimgang gefunden. Der Geheimgang führt zu einem leeren Tunnel. An der Wand sind wieder Hyroglyphen. Da steht: „Ich soll den Tunnel runter gehen und dort ist ein kleiner See“ Im See sind Alligatoren. Im See ist ein Stein der weiter führt. Ich hole mirdenn Stein. Ich gehe weiter. Da sind wieder Hyroglyphen. Da ist eine Tür, die führt zum Schatz, aber ich muss sie in dreißig Sekunden aufkriegen, sonst stürzt die Pyramide ein. Ich versuchte es. Es klappte nicht. In der Mitte der Tür war ein Loch. Ich erinnerte mich an den Stein und legte ihn in das Loch. Die Tür geht rechtzeitig auf.

Ich habe den Schatz gefunden. Das ist der Schatz des Pharaos der vor 20. Millionen Jahren gelebt hatte. Da ist in der Mitte des Raumes ein Sarkophag. Im Sarkophag ist ein riesiger Diamant. Neben dem riesigen Diamanten sind ganz viele kleine Diamanten. Alle hatten eine andere Farbe. Die Diamanten bringe ich zum Museum. Ich bin der weltbeste Archäologe geworden.

Faruk S.

Illustration von 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.