von am 18. Dezember 2015

wochenschau_51-15Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlungen fürs Wochenende.

70.000 Euronen. Dieses stolze Sümmchen hat der Bezirk Neukölln bis kurz vor Jahresende über Späti-Strafbegebühren eingenommen, berichtet der rbb. Das sind rund 30.000 Euro mehr als 2014. Vermehrte Anzeigen anderer Ladenbesitzer und der Polizei seien der Hauptgrund für den Anstieg der Bußgelder, so das Ordnungsamt des Bezirks. Zumindest für die Polizei ist der Plural diplomatisch ausgedrückt. In Neukölln ist es vor allem ein spezieller Cop, der Jagd auf Sonntagsöffner macht – unser „Sheriff von Neukölln“.

Don Burger von Neukölln hat gesprochen: Im Interview mit der Berliner Zeitung erklärt Ali Cengiz, der Macher der Schillerburger-Kette, wie das Burger-Business im dicken B funktioniert. Hier entlang.

Eieiei

Special WG. Moslems und Juden – Als „natürliche Feinde“ werden beide Gruppen gern in der Öffentlichkeit dargestellt, findet Rebecca de Vries. Die Jüdin sieht das anders und hat in ihrer Neuköllner Wohnung den Syrer Abdullah Sa aufgenommen. Der kommt aus einem Land, in dem Judenhass unter den Assads Teil der Staatsideologie war. Die Berliner Zeitung hat die beiden besucht. Tinderness

Raus I. Schön war die Zeit. Das Willi Moellers in der Leinestraße 54 macht dicht. Kommt ein letztes Mal und feiert mit Besitzer Willi, bevor der Gute mit Weib und Kind nach Jena zieht. Los geht’s um 20 Uhr am Freitag, dem 18. Dezember.

Raus II. Am Samstag, dem 19. Dezember, gibt’s zum Abdancen das Kellergedeck in der Kultstätte Keller, Karl-Marx-Straße 52. Unter anderem mit Live Act Atlantik aus Cologne:

Raus III. Glühwein dicke, nix mehr Weihnachtsmarkt? Dann geh doch am Sonntag, dem 20. Dezember, zum GEEK-Market – eine Art Zeige und Tausche Basar für Technik-Da-Vincis im Spektrum in der Bürknerstraße 12.

Apropos. Wegen den Tagen der Besinnung fällt die kommende Wochenschau aus. Wir kommen am 31. Dezember wieder als Rückblick auf dieses Anno incredibile. Bis dahin: Lasst es euch gut gehen!

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.