von am 12. Dezember 2014

wochenschau_50-14Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlung fürs Wochenende. 

Aus. Zur Schließung des „Freien Neuköllns“ veröffentlicht die Berliner Zeitung ein großes Interview mit Matthias Merkle. Er resümiert die Geschichte der Bar und der Entwicklung, die Neukölln in den letzten Jahren genommen hat. (Berliner Zeitung,10.11.)

„Ich will gar nicht darüber entscheiden, wer hier zu sein hat und wer nicht. Ich beschimpfe den Vorgang des Ausverkaufs unseres Lebens und unserer Stadt. Und ich beschimpfe die Leute, die das nicht wahrnehmen.“

Matthias Merkle

Dicht. Der Britzer Tunnel ist einer der meistbefahrenen in Deutschland. Rund 100.000 Fahrzeuge fahren hier täglich durch. Kein Wunder, dass er häufig gesperrt ist. Allein 33 Mal im ersten Halbjahr 2014. (B.Z., 09.12.)

Unfall. Der Neuköllner Vertreter im Abgeordnetenhaus, Erol Özkaraca, hat sich gestern den Arm gebrochen, als er in letzter Minute zur Wahl des neuen Regierenden Bürgermeisters erschien und im Eingang ausrutschte. Özkaraca hatte im Stau gestanden. Seine Stimme konnte er dennoch abgeben, brach aber danach zusammen und wurde im Krankenhaus operiert. Gute Besserung, Pate! (Welt, 12.12.)

Rebell

 

Hoffnung.

 

Tempelhofer Tänze.

Raus I. Die Blogrebellen verschlägt es für ihre Weihnachtsfeier nach Neukölln. Das begrüßen wir außerordentlich und sehen uns dort auf ein Bier oder mehrere. Wo: Zum böhmischen Dorf (Sanderstraße 11), Freitag, ab 21.30h.

Raus II /Abgestaubt. Wir haben diese Woche Gästelistenplätze für die „Zurück zu den Wurzeln“- Party in der Loftus Hall / Bertrams am Samstag verlost. Freuen können sich:  Bibi Sandwitch, Schnappkänguru, Telegehirn (E-Mail folgt). Für alle anderen geht es hier lang. Samstag, ab 23 Uhr.

Raus II. HipHop und TripHopJazz gibt es heute abend im  Monkeeys Club (Allerstraße) bei der zweiten Ausgabe von „Beats & Bytes“. Los geht es um 20 Uhr. Live dabei, unter anderem:

 

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.