von am 28. November 2014

wochenschau_49-14Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlung fürs Wochenende. 

Schluss. Am 31.12 schließt die Bar „Freies Neukölln“ in der Pannierstraße. Der Mietvertrag wurde nicht verlängert. Schon seit Jahren kämpft das Lokal gegen die Gentrifizierung und die Logik des Kapitalismus. Der Besitzer hat in Strausberg neues Projekt gestartet, das sich dem widersetzen will. Heute Abend werden nochmal alle Filme des hauseigenen Videoblogs „Sender Freies Neukölln“ gezeigt. Am kommenden Donnerstag gibt es dann ein Kneipengespräch, in dem die Frage nach den stadtplanerischen Fehlern der vergangenen Jahre ebenso gestellt wird, wie inwieweit die Stadt noch als Labor für die Fragen der Zeit fungieren kann.

Nochmal Schluss. Um einiges länger als das 2006 eröffnete Freie Neukölln hat das Musikhaus Bading in der Karl-Marx-Straße durchgehalten. Dennoch soll nach über 95 Jahren Mitte nächsten Jahres Schluss sein für das über die Bezirksgrenzen hinaus bekannte Traditionshaus, melden die Facetten (26.11.)

Begleitung. Die B.Z. portraitiert Marco Nauber, der als ehrenamtlicher Sterbebegleiter im Ricam Hospiz in der Delbrückstraße aktiv ist. Er erzählt von den Patienten, die er begleitet hat und davon, wie er manchmal kapituliert hat. Viele der todkranken Menschen wollen mit ihm über das Leben sprechen, erzählt er. „Und da dabei zu sein, ist für mich dann das größte Geschenk.“ (B.Z., 23.11.)

Jubiläum. Ein Jahr gibt es das SchwuZ mittlerweile in Neukölln. Jennifer Rostock gratuliert.

Kaputt. 

 

Aufruf.

 

Raus I. Erst letzte Woche haben  sie uns mit ihrem Mixtape beglückt (Neuköllnkassette #2), jetzt stellen Fokko Wolkenstein ihr neues Video zum Song „Solange du tanzt“ vor. Liveshow und Party gibts oben drauf (aber obacht: dafür müsst ihr über den Kanal). Solange du tanzt

Raus II. Morgen abend gibt es bei Elephant Room im Keller auf 2 Floors Techno, Techhouse, Electro-Swing, Balkan und „stilistisch schwer einzuordnende Live-Bands“. Mit dabei: Nicorus, Shlomsen & Sawatzki (Keller, Sisyphos). Elephant Room . Mit diesem Trailer wollen sie euch locken.

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.