Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Links der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlungen fürs Wochenende.

Die taz berichtete am Montag über die Verbindung des Kreisvorsitzenden der Neuköllner CDU Michael Büge zur Berliner Burschenschaft Gothia. Der Burschenschaft schreibt die taz Nähe zum rechten Lager zu:

“Vor Jahren referierte dort der heute inhaftierte Rechtsextremist Horst Mahler. Auch aktuell wirbt die Gruppe mit dem Slogan ‘politisch unkorrekt seit 1877′. In ihren Stellungnahmen ätzt sie gegen ‘Multikulti-Eliten’. Als nächster Referent ihres ‘Burschenschaftlichen Abends’ ist ein Redakteur der rechten Jungen Freiheit geladen.”

Zum ganzen Artikel und der Stellungnahme von Michael Büge geht es hier lang.

Vor Dorothea Kollands Lebensleistung, als Leiterin des Kulturamts von Neukölln, verbeugt sich das Facetten Magazin mit einem ausführlichen Portrait und Interview. Zum Ende der Woche verabschiedet sich Kolland in den Ruhestand.

Zum Artikel bei den Facetten, bitte hier klicken.

Noch heute und morgen wird im Heimathafen das dokumentarische Theaterstück Die Asyl-Monologe aufgeführt. Das Stück bezieht sich auf die Geschichte der Flüchtlingscamps am Brandenburger Tor und in Kreuzberg. 

Außerdem findet gleichzeitig im Foyer eine Fotoausstellung über das Refugee Camp und den Marsch der Flüchtlinge nach Berlin statt.

Wir hatten euch letzten Samstag gefragt, wieso Neukölln besser als Kreuzberg ist und für die beste Antwort einen der letzten KreuzbergKalender versprochen.  Das Versprechen lösen wir heute gerne ein – und der Kalender geht an: Natalie und ihren Papa! Ihre Begründung, kurz und knackig: “Darum”

Die beiden müssen als Kalenderbesitzer außerdem heute Abend im Sameheads, Richardstraße 10, nur den halben Eintritt zahlen. Dort findet ab 21 Uhr die offizielle Party zum KreuzbergKalender statt. Die Erlöse gehen vollständig an den Kältebus. Für Nichtkalenderbesitzer kostet der Eintritt 4 Euro. Vorgeschmack ist unten eingebettet.

 

3 Kommentare:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>