von am 18. November 2016

wochenschau_46-16_bigImmer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlungen fürs Wochenende.

BVV-Streit. Eigentlich war in dieser Woche die Versammlung der frisch gewählten Bezirksverordneten angesetzt. Nun wurde die Sitzung abgesagt – die Linken hatten gegen die geplante Zusammensetzung der Ausschüsse geklagt, weil ihnen, ihrer Meinung nach, mehr Sitze zustünden, als bisher vereinbart. Die Parteien müssen sich nun bis zur nächsten Sitzung am 7.12. neu zusammenraufen. Dann soll auch der AfD-Kandidat zum Stadtrat für Umweltfragen ernannt werdenProtest vor dem Rathaus ist zu erwarten.

A100 macht sich keine Freunde. Die Stadtautobahn wird verlängert und das erfordert eine neue Brücke für die S-Bahn in Neukölln. Die Ringbahn macht deswegen vom heutigen Freitag 22 Uhr bis Montag 4 Uhr einen Umweg, zum S-Bahnhof Sonnenallee gibt’s Ersatzverkehr. Ob die A100 wirklich bis Treptow weitergebaut werden soll, haben rund 100 Demonstranten am Sonntag in Frage gestellt. Sie blockierten die Autobahnauffahrt Grenzallee mit kreativem Protest.

Anzeige

Anzeige

Flughafen-Theater. Die Volksbühne plant einen Satelliten im ehemaligen Flughafen Tempelhof. Die mobile Theaterbühne soll in den Hangars untergebracht sein und auf das Feld hinausgeschoben werden können. Im Herbst 2017 ist die Eröffnung geplant.

Nimm das, Barack!

Trucker-Treff. Die taz schreibt in ihrer Kolumne „Die Wahrheit“ ein Loblied auf Neuköllns coolste Fressmeile – die Trucker, die sich am Columbiadamm Eier, Käse und Tomaten brutzeln. „Die Wahrheit“ feiert nächste Woche übrigens 25. Geburtstag im Heimathafen, wir gratulieren!

Schwuler Birthday. Noch ein Geburtstag: Das SchwuZ ist nun drei Jahre in Neukölln zu Hause und das wird natürlich feuchtfröhlich das ganze Wochenende lang gefeiert. Hier könnt Ihr unser Interview mit den Machern nachlesen.

Raus I. Das Label Dub Disco lädt am heutigen Freitag zu kosmischen Disco-Klängen und House in den Ke//er. Mit dabei sind u.a. Jay von Private Records und Wahid Paradis & Bærnd Anders von Camp Cosmic.

Raus II. Die Buchmesse Buch Berlin ist vielleicht nicht mit den Messen in Frankfurt oder Leipzig zu vergleichen, dafür kann man hier tolle kleine Verlage und Self Publisher entdecken. Samstag und Sonntag im Estrel.

 
Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.