von am 8. August 2014

wochenschau_32-14 Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlung fürs Wochenende. Die Wochenschau liefert 8 Gründe für Neukölln. Nummer 7 wird dich zum Weinen bringen!

Kuratiert von Sabrina Markutzyk und Dominik Sindern

 

1. Neuköllner Bescheidenheit. Wer braucht schon mehr als eine Richtung gleichzeitig? 

 

 

2. Neuköllner Toleranzgrenze. Hipster-Sprech für Fortgeschrittene, Lektion 973: „So burger. Very halloumi.“

 

 

3. Neuköllner Erziehung.

 

 

4. Neuköllner Medienkompetenz.

 

 

5. Neuköllner Vakanz.

6. Neuköllner Gelegenheiten.  Savvy Contemporary feiern ihr Einjähriges und bitten zur Sause: Ebo Taylor, Legende des Afrobeats, gibts sich im alten Umspannwerk die Ehre, danach wird weitergefeiert. Ab 19 Uhr, alle Infos hier.

 

7. Neukoellner in eigener Sache. Das Wochenschau-Autoren-Tag-Team verabschiedet sich. Seit Dezember 2011 kuratieren wir, Sabrina und Dominik durch die Neuköllner Filterblase. Es gab Schönes und Dreckiges und Bier und Popcorn und Sekt. Jetzt ist es an der Zeit für Neues. So viel ist sicher: Wir kommen wieder, irgendwann, mit irgendwas, vielleicht… und ganz weg sind wir eh nie. Danke an die Urlaubsvertretungen, allen voran Patrick, danke an alle Link-Versorger und danke Katrin für die 139(!) Titelbilder so far. Und für die, die nachkommen, die Wochenschau mit Leben zu füllen: Behandelt unser Baby gut, sonst holen wir unsere Twitterfreunde!

8. Und wir sehen uns hier, wenn ihr mögt, irgendwo zwischen Freitag und Sonntag: Die Griessmühle bittet zum Wochenende, durchgängig ab heute Nachmittag, 16 Uhr. Das umfangreiche Line-Up und alle Infos gibts hier.

Den Autorinnen auf Twitter folgen:

P.S.: den besten Link haben wir uns für den Schluss aufgehoben.

 

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.