von am 5. Juli 2013

Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlung fürs Wochenende.

Kein Fuß breit. Die NPD möchte mal wieder  in Neukölln tagen. Diesmal plant sie sogar den Sprung auf die nördliche Seite des Rings und zwar in die Sporthalle an der Innstraße. Die Veranstaltung soll am Samstag, den 13. Juli stattfinden. Das Neuköllner Bündnis Kein Ort für Nazis kündigte bereits Proteste an, die hier organisiert werdenWie die taz berichtet, könnte die Veranstaltung noch verschoben werden, weil das Bezirksamt diesmal mehr Auflagen als üblich von der NPD verlangt. Nazipropaganda statt Fußballspiel (Zeit Online, 03.07)

Neukölln interaktiv. In der Morgenpost wurde ein „interaktives Video-Spezial“ über Nord-Neukölln veröffentlicht, das von Studenten der Axel Springer Akademie produziert wurde. Dort könnt ihr euch durch neun Videos klicken, in denen sowohl traditionelle Läden, wie der Feinkostladen Kropp, als auch junge Erfolgsgeschichten, wie die von Berlin Burger International präsentiert werden. Nord-Neukölln – Entdecken Sie den Kiez interaktiv (Morgenpost, 03.07.)

Aufruf. Der Förderverein für ein Gedenken an die Naziverbrechen auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V. sucht Zeitzeugen:

Gesucht werden Interviewpartner/innen, die sich an den Tempelhofer Flughafen zur Zeit des zweiten Weltkrieges erinnern können und interessiert sind an einem Projekt zur Berliner Geschichte mitzuwirken. Wenn sie selber bereit zu einem Interview sind, oder Leute kennen, die sich für dieses Thema interessieren freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme! Der „Förderverein für ein Gedenken an die NS-Verbrechen auf dem und um das Tempelhofer Flugfeld e.V.“ erforscht seit 2010 die Geschichte des Flughafengeländes. Nun stehen wir am Anfang eines Ausstellungsprojektes, welches 2014 starten wird.

Wer sich angesprochen fühlt oder jemanden kennt, der in Frage kommen könnte, kann sich bei Isabel Panek über diese Mailadresse melden: zwangsarbeit (at) thf33-45.de

Hip im Quadrat. In Berlin ist Fashion Week und im Heimathafen findet dieses Wochenende die Vintage-Modemesse Toast & Jam statt. Toast & Jam ist ein zweitägiges Event mit „Vintage-Markt“, Ausstellungen und Modenschauen Mehr als 50 verschiedene Aussteller werden vor Ort sein. Toast & Jam (Heimathafen, Samstag 12 Uhr bis Sonntag 19 Uhr) 
Raus (musikalisch). Die New Night Babies treten heute Abend im k-fetisch, Wildenbruchstraße 86, auf. Unten eingebettet ist ein Auftritt der New Night Babies im k-fetisch vom letzten Jahr. Ab 20 Uhr.

Dem Autor auf Twitter folgen:

 

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.