von am 6. Juli 2012

Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Links der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlungen fürs Wochenende.

Seit Dienstag läuft unsere Notes of Neukölln Aktion. Schickt uns eure Notes und wir schicken euch ein Exemplar des Buches zum Blog Notes of Berlin. Schickt ihr insgesamt mehr als drei Exemplare, küren wir die besten 3 Notizen aus Neukölln. Neukoellner-Mitarbeiter sind weiterhin ausgeschlossen.

Auf dem Tempelhofer Feld wird 2017 doch keine internationale Gartenausstellung stattfinden. Das vermeldete am Dienstag der Tagesspiegel:

Der überraschende Plan dürfte wohl aus der Not geboren sein und Konsequenz einer Panne bei landeseigenen Firmen sein: Diese wollten zentrale Flächen auf dem stillgelegten Airport-Areal zwei konkurrierende Veranstaltungen gleichzeitig anbieten. Für den Hangar 1 und die Empfangshalle des Flughafens hat die Modemesse „Bread and Butter“, die an diesem Mittwoch beginnt, einen langjährigen Mietervertrag unterzeichnet – mit der Nutzung derselben Flächen bewarb sich das Land außerdem um die Durchführung der IGA 2017.

Der ganze Artikel im Tagesspiegel.

Nach einer verlorenen Klage und der dadurch neu entdeckten Rechtslage, bangen die Berliner Spätis um die Verkaufs-Erlaubnis an Sonn- und Feiertagen. Wer nun um seinen Späti Angst bekommt, für den hat Heinz Buschkowsky in seiner Bild-Kolumne beruhigende Worte. Abgesehen davon, dass für ihn ein Verkaufsverbot für Sonn- und Feiertage nicht wünschenswert ist, sieht er auch keine Durchsetzungsmöglichkeit:

In Neukölln hat das Ordnungsamt zu wenig Leute und zu viele Aufgaben. Wir können einfach nicht überall sein.​

Impressionen vom Triathlon, dessen Strecke hauptsächlich durch Neukölln und über das Tempelhofer Feld führte, haben die Facetten gesammelt. Zum Bericht geht es hier lang.

Am 3. November findet dieses Jahr wieder der Kunst-Rundgang NACHTUNDNEBEL statt. Die Anmeldung ist noch bis zum 17. August offen.

Musiktipp für das Wochenende: Im Laika (Emser Straße 131) tritt heute Abend, ab 20 Uhr, Perry O’Parson aus Karlsruhe auf. Vorgeschmack im Video

PS in Wochenschau-eigener Sache: Aktuell existiert ein Referentenentwurf zum Leistungsschutzrecht. Sollte dieser Entwurf zum Gesetz werden, wäre die Wochenschau in dieser Form nicht mehr realisierbar, da wir nicht mehr unentgeldlich auf andere Publikationen verlinken dürften. Wer sich ausführlicher damit beschäftigen möchte, der klicke bitte hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.