von am 13. Juni 2014

wochenschau_24-14
Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlung fürs Wochenende.

Kuratiert von Sabrina Markutzyk und Dominik Sindern

Sonnenbad, Neukölln-Style

 

Sommerchaos. Auch Neukölln-Style, nur anders: Das leicht überlaufene Sommerbad Neukölln.

Überhitzt. Wenn dann die Action am Columbiadamm total aus dem Ruder gerät, rückt die Polizei an. Und räumt. Das tat sie diese Woche drei Mal (Stand 12.Juni, Abends).

„…weil eine große Gruppe jüngerer männlicher Besucher jeweils gegen 19 Uhr den Sprungturm besetzte. Wiederholt sprangen sie unkontrolliert ins Wasser und gefährdeten sich und andere.

Nach Angaben eines Polizeisprechers waren an der Eskalation an den ersten beiden Tagen jeweils rund 50 Menschen beteiligt. Am dritten Tag versammelte sich nach zwei Festnahmen von Randalierern sogar eine Menschenmenge von bis zu 100 aggressiv gestimmten Besuchern, einer davon soll auch versucht haben, einen Polizisten zu schlagen.“

Polizei räumte Columbiabad drei Mal.(tagesspiegel.de, 11.06.)

Alternative Räumungsform: Wetter

 

Leibesübungen, NK-Style. Weil das #wetterNK so launisch ist wie der Mond Neukölln, empfehlen wir für Mutige (siehe oben) am Wochenende  eine Erfrischung im Sommerbad Neukölln. Hier die ultimativen Arschbombenfiguren zum NK-gerechten Posen im wildesten Freibad der Stadt.

08_Sprung 01_Sprung

Links: die klassische Arschbombe; rechts: das Offene Brett, synchron. (mehr davon hier: Arschbombenfest)

Hier ist Kunst. Das Programm zum Kunstfestival 48 Stunden Neukölln (27.-29. Juni) ist da. Wir sind wieder Medienpartner und berichten live (wer uns unterstützen mag – email an info(ät)neukoellner.net). Freuen uns!

Hier ist Politik, digital. 45 Minuten mit Fritz Felgentreu privat – im Internetz: Der Neuköllner Bundestagsabgeordnete beantwortet im Livestream der digitalen Bürgersprechstunde die Fragen all derer, die was wissen wollen, und wir stehen vermittelnd zur Seite, also: gebt her eure Fragen, alle Infos zur Aktion von Politik Digital in Kooperation mit neukoellner.net gibts hier.

Raus. Unsere Empfehlung für den Samstag Abend und die ganze Nacht:  die Salaam-Shalom SoliParty im Keller. Die jüdisch-muslimische Initiative (bei uns im Portrait) lockt nach seriösem Vorprogramm mit einem famos-bunten Line-Up: neukoellner.net-Resident Zola (Apero; so klingt das), Lena & Nielow (Blogrebellen) und von Rocky B. gibts abgefahrenen Orienttechno, Hörprobe unten (obacht: nicht vor dem schicken Bild erschrecken).  Das seriöse Programm startet ab 20.30, die Party ab 22 Uhr. Alle Infos hier.

P.S.: Was eine Woche.

 

Den Autorinnen auf Twitter folgen:

 

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.