von am 22. Mai 2015

wochenschau_21-15Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlungen fürs Wochenende.

Kein Fußbreit. Im Alltag des Bezirks sind Nazis kaum präsent, wohl aber in den Sozialen Medien. Da sie dort ihr braunes Gedankengut verbreiteten, kam ihnen die Polizei auf die Schliche und machte eine Razzia – der Polizeibericht dazu.

Heimbescheißersumpf, Teil III. It’s a dirty mess. Jetzt wird klar, dass nicht klar ist, wem der Grund und Boden gehört, auf dem das skandalumwitterte Flüchtlingsheim in der Haarlemer Straße hochgezogen wurde. Hier die neuen Details sowie die vorherigen Teile unserer unfreiwilligen Doku zur katastrophalen Flüchtlingspolitik in Neukölln: Heimbescheißersumpf Teil I und Teil II.

Grauer Block. Angriff der Rollator-Armada auf das Jobcenter Neukölln: Die Behörde kriegt es in letzter Zeit dicke; vor Kurzem erst der goldene Knüppel, jetzt rückten 50 wütende Rentner an. Der Grund: Das Jobcenter will ihnen ihre Ein-Euro-Helfer streichen. Die erledigen für die Senioren bisher Behördengänge oder Einkäufe. Jobcenter-Chef Jörg-Jens Erbe versprach jetzt, die Anträge nochmals zu prüfen. Die Ansage der Renter: „Wir kommen wieder!“. Dazu ein Bericht in der B.Z.

Angebot der Woche. Da habt ihr den Schuhsalat!

 

Gentrifizierung, Wasserstand. Ein zunehmend teurer Flecken Wohngegend sind der Kiez um den Böhmischen und Richardplatz laut neuem Mietspiegel. Hierzu ein Artikel des Tagesspiegels.

Neukölln Sadness. Der SV Tasmania hat das Finale um den Berliner-Pokal gegen den BFC Dynamo verloren. Es wird also nichts mit der Teilnahme am DFB-Pokal, die dem Sieger gebührt. Richtig bitter: Tasmania stand schon letzte Saison im Endspiel und musste geschlagen vom Platz. Hier unser Spielbericht nebst dem Twitter-Livestream.

#Läuftbeiuns. Sabrina hat den Grimme-Leuten mal erzählt, warum wir geil sind. Wer das Interview bis zu Ende liest, kriegt zur Belohnung  ein kleines Video unserer Chefredakteurinnen. Regina hat derweil der Berliner Zeitung berichtet, wie das so läuft bei uns.

 

 NK_GOA_go

Wer der dezenten Aufforderung folgen mag, bitte hier entlang:

Grimme-Abstimmung

 

Raus I. Unser Tipp für den Freitag Abend: Auf der Terrasse des Klunkerkranichs dem Umzug des „Soundpainting Orchestra“ folgen. Ab 20:30 Uhr.

Raus II. Samstag feiert die Hausgemeinschaft Friedel 54 eine Soliparty gegen Mietwucher im Syndikat (Weisestraße 58). Ab 21 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.