von am 3. Mai 2013

Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlungen fürs Wochenende.

Keine Woche ohne Heinz Nach dem Politiker, dem Privatmann und dem Buchautor Buschkowsky präsentierte uns Die Welt in dieser Woche „Heinz, der Urlauber“: Bei einem Spaziergang am Strand auf Usedom erfahren wir, dass er „einen schwarzen Rolli mit schwarzem Jackett“ und „über dem rechten Arm einen weißen Regenschirm“ trägt. Seine Frau nennt er am Handy „Schatz“. Wer mehr erfahren möchte, kann hier weiterlesen: „Bei vielen Eltern ist Hopfen und Malz verloren

Abschieds-Grüße. Aus dem Nachbarbezirk übermittelt die B.Z. unterdessen weniger nette Worte über den Neuköllner Bezirksbürgermeister. In einem Interview mit dem Kreuzberger Amtskollegen Franz Schulz (Die Grünen) sagt dieser über Buschkowsky:  „Wir sind in tiefster Abneigung verbunden“ und nennt die „Betrachtungsweisen“ Buschkowskys „absolut rassistisch“: Schulz: Buschkowskys Ansichten rassistisch (B.Z., 1.Mai)

Geständnis der Woche. Auch die Bloggerin Milenskaya fand, es ist Zeit für ein Geständnis: Milenskaya liebt Neukölln. Und zwar „Auf eine dämliche, selbstironische, hipsterige kackscheisse Art“: Das ganze Geständnis gibts hier.

Angebot des TagesDas „Neuköllner Spezial“ zum 1.Mai war an besagtem Tage gar nicht so beliebt: Es blieb weitgehend friedlich (Bilanz in der taz). In Neukölln gingen ein paar Scheiben gingen zu Bruch.

(Sonderangebot: via spiegeloffline; alle anderen Fotos: Dank an @telegehirn) 

A100-Ausbau. Aller Proteste zum Trotz wird die A100 von Neukölln zum Trepower Park erweitert (Karte), es wird das wohl teuerste Stück Autobahn Deutschlands werden. Die Gegner veranstalten zur Feier des Tages am Sonntag vor dem Roten Rathaus einen Protest-Spatenstich am Neptunbrunnen, los gehts um 15h.

Galgenstricke für Neukölln. In Kooperation mit dem Quartiersmanagement Richardplatz-Süd wird ab Mitte Mai der Böhmische Platz aufgehübscht. Ein Kunstwerk, bei dem Anwohner-Mithilfe gefragt ist, soll entstehen, der Name: „777 GALGENSTRICKE“. Was es damit auf sich hat, steht bei ABRISSBERLIN.

Raus. Am Samstag (4.05) heißt es im Valentin Stüberl nun schon zum dritten Mal Simi will Format„. Titelthema der Kneipentalkshow von Simi Simon, sonst bekannt als Kellnerin und Sozialarbeiterin: „Frühlingsgefühle im Jahr der Wasserschlange. Wie neu sind Männer und Frauen?“ Intensiver Appetizer: Simi will Format 2 im Video.

Pony Content. Oder lieber was mit Ponys? Die „Sams Reitsportförderung“ veranstaltet am Samstag (4.05) – ja genau – ein Pony-Fest.

P.S. Mind the Lichtschranke: Vermutlich ab Juli  wird die U8 zwischen Boddin- und Hermannstraße für bis zu 9 Monate gesperrt sein. Wie die BVG der Berliner Morgenpost bestätigte, sind Schäden in der Decke am U-Bahnhof Leinestraße Grund für die Vollsperrung der Strecke. Wir freuen uns auf das Ersatzverkehrsdesaster. NOT. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.