von am 5. April 2013

Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlung fürs Wochenende.

Senat wirft Bezirksamt lasche Kontrollen vor (Tagesspiegel vom 30. März)
Die Senatsinnerverwaltung betont, dass die vier Mitarbeiter des Bezirksamts, die Heiz Buschkowsky bei seinem Buch unterstützt haben, dafür eine Genehmigung benötigt hätten. Konsequenzen muss das Bezirksamt jedoch keine befürchten.

Räumung nur verzögert (taz vom 2. April)
In der Reuterstraße wurde erfolglos, gegen eine Zwangsräumung protestiert. Auch der Tagesspiegel berichtete.

My Neukölln Neighbours, and the Quest for the Magic Internet (überlin vom 24. März)
Gastbeitrag von Paul Hawkins (thehipstery) über seine Suche nach einem Zugang zum Internet in seinem Haus.

The Blind Healer of Neukölln (slowtravelberlin vom 15. März)
Reportage von Anne Thomas über den blinden Physiotherapeuten Norbert Albrecht.

#3 Fotostrasse (Veranstaltung am Samstag, den 6. April)
Führung durch Neukölln für Hobbyfotografen. Treffpunkt ist Samstag, um 14 Uhr, an der Ecke Emser Straße/Hermannstraße.

Außerdem, seit dieser Woche: Das erste Video der Neuköllner Band Fokko Wolkenstein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.