von am 6. April 2012

Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Links der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlungen fürs Wochenende.

Wir hatten vergangene Woche auf den Artikel in der Berliner Zeitung über die Roma in der Harzer Straße hingewiesen. Im aktuellen Spiegel (Nr. 14) werden die Hintergründe erläutert. Da der Artikel jedoch nicht frei verfügbar ist, muss man sich den Spiegel schon kaufen, oder lesen, was andere Zeitungen daraus übernommen haben. Wie zum Beispiel die B.Z., die den Artikel aufgreift und erzählt, wie eine rumänische Großfamilie aus dem Dorf Fântânele Stück für Stück nach Neukölln kam. Auch der Tagesspiegel griff das Thema auf: die Herausforderungen, die bei der Integration der zugewanderten Roma entstehen, demnach sind das: Wohnraum und Schulplätze. Das bei ersterem geholfen wird, erzählten wir in der Wochenschau #13  und laut dem Newsletter der Neuköllner Grünen kündigte die zuständige Bezirksrätin, Frau Dr. Franziska Giffey, an, dass demnächst drei Kleinklassen für aktuell “unbeschulte” K

inder eingerichtet werden. Diese Maßnahme soll vor allem Roma-Kinder betreffen.

Außerdem tagte der Verkehrsausschuss: Laut dieser Quelle, dem Twitter-Account der Piraten-Verordneten Anne Helm, soll die U7 bis spätestens 2020 bis zum Flughafen verlängert werden. So möchte es zumindest die BVV. Selbes Medium, andere Quelle (Marko Preuss, SPD): Der Platz der Stadt Hof wird ab August umgebaut. Wie er umgebaut werden soll, berichteten wir im Februar.

Der Deutschlandfunk war im Gelegenheiten zu Gast und vom Bridge-Abend wohl schwer angetan. Skat war gestern, Bridge ist heute, wird dort getitelt.

In der Heidelberger Straße wurden drei Fluchttunnel entdeckt, aus den Zeiten, als dort noch die Mauer stand. Über einen gescheiterten Fluchtversuch in einem dieser Tunnel schreibt Welt Online: Dunkle Schächte in die Vergangenheit.

Der Call for Stickers ist gelaufen, seit gestern hat die Stick Core Exhibition pt. 2 geöffnet. Wo? Im idrawalot, Boddinstraße 60.

Auch in der Boddinstraße, Nummer 42, befindet sich das Laidak. Und dort treten heute ab 20 Uhr Duin aus Palermo auf.

 

3 Kommentare: