von am 28. Februar 2014

wochenschau_9-14  Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlung fürs Wochenende.

Update: Baustopp für das Wasserbecken! Das Verwaltungsgericht  hat heute der Klage des Bund für Umwelt- und Naturschutz vorerst recht gegeben, das Wasserbecken auf dem Tempelhofer Feld ist per Eilantrag gestoppt, Grund: Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Baugenehmigung. Einen ausführlichen Bericht gibts beim Tagesspiegel: „Baustopp für das Wasserbecken“ (tagesspiegel.de, 28.02)

Qual der Wahl. Die große Koalition im Abgeordnetenhaus hat diese Woche einen eigenen Gesetzentwurf zum Tempelhofer Feld verabschiedet. Dieser wird bei der Abstimmung über das Volksbegehren zum Tempelhofer Feld neben dem Gesetzentwurf der Initiative 100% Tempelhofer Feld zur Wahl stehen. Der Gesetzentwurf von SPD und CDU sieht vor, dass es lediglich eine Randbebauung geben darf, 230 Hektar in der Mitte dürfen demnach nicht bebaut werden. Koalition legt Entwurf für Tempelhof-Volksentscheid vor (Berliner Zeitung, 26.02)

Mietenbündnis. Das “Bündnis für bezahlbare Mieten Neukölln” lädt kommenden Montag in die Richard-Grundschule (Richardplatz 14, ab 19 Uhr). Unter dem Motto „Bezahlbare Mieten – Gegen Verdrängung – Wir bleiben alle“ soll auf der Veranstaltung über Maßnahmen gegen steigende Mieten informiert und diskutiert werden.

Und sonst so? In Neukölln wird das höchste Hotel Deutschlands gebaut und die Bezirksverordnete Anne Helm (Piratenpartei) musste sich diese Woche in der BVV für ihre Aktion in Dresden rechtfertigen. Turmbau zu Neukölln (Neukoellner.net, 27.02) / Kein BVV-Rücktritt: #Bombergate endet in Anti-Nazi-Protest (neukoellner.net, 27.02)

Raus 1. Das Schwarze Glas (Jonasstraße 33) veranstaltet heute und morgen den Jonas Bottle Markt. Dort könnt ihr zum Beispiel den Käse kosten, den wir euch diesen Montag erst vorgestellt haben. Neben Peppi Käse gibt es auch BIO-und Biodynamische Weine sowie „Liebenswerte Wurst“ von Meine kleine Farm. Freitag von 15-22 Uhr und Samstag von 12-22 Uhr.

Raus 1. Im Zatopek (Niemetzstr. 24) tritt heute Abend Lino Felipe Brandi auf. Deutscher Rap, ab 21 Uhr.

Dem Autor auf Twitter folgen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.