von am 24. Januar 2014

wochenschau_4-14Immer wieder freitags: Geschichten vom Neukoellner Tellerrand und darüber hinaus. An dieser Stelle präsentieren wir die Themen der Woche – was wir noch sagen wollten, was die Anderen so machen und unsere Empfehlung fürs Wochenende.

Text: Regina Lechner, Fabian Friedmann

Flüchtlingskontrolle. Eine Gruppe der Flüchtlinge vom Oranienplatz war vergangenen Freitag mit der U7 auf dem Weg zu einem Treffen mit Integrationssenatorin Dilek Kolat, als sie am Hermannplatz von BVG-Kontrolleuren nach ihren Tickets gefragt wurden. Laut eines Flüchtlingssprechers hatten alle bis auf ein Mitglied ein gültiges Ticket dabei. Die Situation eskalierte: Die Polizei wurde gerufen, um die Flüchtlinge aus der Bahn zu entfernen. Die Ordnungshüter gingen offenbar äußerst rabiat vor und zogen die gesamte Gruppe gewaltsam aus dem Zug. Die U7 war für eine halbe Stunde unterbrochen.

Später schoben sich beide Seiten gegenseitig die Schuld an der Eskalation zu. Nach dem Handgemenge mit der Polizei kamen einige Flüchtlinge in Gewahrsam, dort soll es laut der Sudanesin Napuli Paul Langa weitere Misshandlungen gegeben haben. Ein Polizist soll zu ihr gesagt haben: „Ich bin der Gott, Affe!„. Die BVG hat sich mittlerweile für den Einsatz entschuldigt, die Polizei ist sich laut rbb keiner Schuld bewusst. (Berliner Zeitung, Flüchtlinge erheben Vorwürfe gegen BVG, 19.01.2014).

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

Nazis auf Film. Im Anton Schmaus Haus wird am heutigen Freitag der Film „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ gezeigt. Darin hat der Journalist Thomas Kuban über Jahre hinweg und unter Lebensgefahr Konzerte mit versteckter Kamera gefilmt und weitere nationalsozialistische Veranstaltungen dokumentiert. Vorab hatten rechtsradikale Gruppen zur Störung der Vorführung aufgerufen. Los geht’s um 18 Uhr mit anschließender Diskussionsrunde.

Film_Nazis

Literatur. Der Schotte Rixdorfer MJ Corrigan hat den Blog #9 Dream gestartet. Jeden Monat bis zur Abstimmung über die Unabhängigkeit Schottlands im September wird er hier eine Kurzgeschichte veröffentlichen, die von Stimmung und Alltag in Schottland erzählen. Teil 1, „The Corner Of Victoria & Albert“, ist hier schon zu lesen.

Partytipp. Die Fashion Week ist vorbei und spätestens seit dem Jogginghosen-Tag kann man wieder normal auf die Straße gehen. Ordentlich die Schnauze voll vom Modezirkus haben auch die Veranstalter der Party Anti-Fashion Porn und laden am heutigen Freitag (23:30 Uhr) alle Modemüden in die Loftus Hall. Hier geht es darum, den persönlichen Stil zu feiern, der mit schnelllebigen Trends nichts zu tun hat. Ganz nackt kann man auch kommen, dann zahlt man statt regulär 8 Euro nur 3, für Fetisch-Leute und Halbnackte sind es 5 Euro. Zahlreiche DJs gibt’s natürlich auch, u.a. Victoria Simon.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.