von am 19. März 2012

Wie stellen wir uns Deutschlands Zukunft vor? Die Kanzlerin sucht nach neuen Ideen für unser Land und lädt kommenden Mittwoch in Neukölln zum Bürgerdialog. 

Wie wollen wir in Zukunft zusammen leben? Wovon werden wir leben? Wie wollen wir lernen? So lauten die zentralen Fragen des Zukunftsdialogs der Kanzlerin, der Anfang Februar auf einer begann. Jeder kann hier noch bis 15. April seinen Vorschlag für Deutschlands Zukunft vorstellen. Rund 9.000 Ideen sind bisher eingegangen, über die man auf der Webseite abstimmen und diskutieren kann.

Die Absender der zehn Vorschläge mit den meisten Stimmen bekommen eine Einladung, ihre Vorstellungen und Lösungsansätze bei einer Abschlussveranstaltung im Bundeskanzleramt zu präsentieren und mit Angela Merkel höchstpersönlich zu diskutieren. Zehn weitere Einsendungen werden von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft für das Treffen mit der Kanzlerin ausgewä

hlt. Sie begleiten den Dialog und setzen sich ebenso mit den Fragestellungen auseinander.

Eine weitere Möglichkeit, eines der begehrten Tickets ins Bundeskanzleramt zu bekommen, bietet sich am kommenden Mittwoch: In der Volkshochschule Neukölln findet ein Bürgerforum statt, bei dem die Teilnehmer in kleinen Gruppen konkrete Handlungsvorschläge für den Dialog erarbeiten. Unter ihnen werden zwei Karten für die Abschlussveranstaltung im Kanzleramt verlost. Das Bürgerforum ist eine von 50 Veranstaltungen an Volkshochschulen in ganz Deutschland, die neue Möglichkeiten der Partizipation und einen Anreiz zum Meinungs- und Ideenaustausch eröffnen sollen.

Die Teilnahme am Bürgergespräch in der VHS Neukölln ist kostenlos, allerdings sollte man sich schnell anmelden. Infos dazu und mehr über die Veranstaltung auf der Homepage der VHS.

Bürgerdialog in der Volkshochschule Neukölln
21. März 2012, 18:00 Uhr
Boddinstraße 34
12053 Berlin

 

Ein Kommentar:

  • Das Vorgehen viele Bürger an einer Ideenfindung teilhaben zu lassen finde ich sehr gut und volksnah. Man muss der Regierung zugute halten, dass Sie so inovativ mit neuen Ideen umgeht. Zudem zeigt diese Form und die gute Beteiligung, dass ein offenes Konzept, welches von der Piraten Partei vorgelebt wird, tatsächlich auch Vorteile hat.