von am 16. Juni 2012

FLU-31: 48h hat seine erste Absage: zuhause e.V. musste sein reichhaltiges Programm kurzfristig abblasen. Schuld hat eine anonyme E-Mail.

Das Programm von zuhause e.V. im Rahmen von 48 Stunden Neukölln wurde am gestrigen Freitagmittag kurzfristig abgesagt. Wie es zunächst aus dem Umfeld des Vereins hieß, hätten das Ordnungs- und das Bauamt heute eine anonyme E-Mail bekommen, in der auf mangelnden Brandschutz und andere Unzulänglichkeiten bei der Planung hingewiesen worden sei. Daraufhin hätten die Ämter das Veranstaltungslokal aufgesucht und den Einlass von Besuchern verboten. Einzig die Veranstaltung „Fuck Paradise“ wurde für Samstag in die Richardstraße 10 verlegt.

zuhause e.V. veröffentlichte später eine offizielle E-Mail, in der es hieß, es sei dem Verein vorgeworfen worden, ein Techno-Fest zu planen. Den Behörden sei aber kein Vorwurf zu machen, hieß es weiter. Auf Mutmaßungen, von wem die E-Mail gekommen sein könnte, wollte man nicht eingehen.

 

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.