von am 24. Dezember 2014

NKnet_Weihnachts_Gedichte
neukoellner.net wünscht allseits fröhliche und friedliche Weihnachtsfeiertage!

Salam und Shalom

von Sara Reichelt

Der Koran flirtet mit der Tora
In meinem Regal
Wogegen sich das
Neue Testament
Nicht wehrt

Propheten gab es gar Viele
Nur einer wollte ein Gott sein
Zu dessen Geburtstag
Meine muslimischen und jüdischen Freunde
Geschenke verpacken

Gemeinsam üben sie mit mir
Nach der Bescherung
Deutsche Konjunktivsätze:
Was wäre
Wenn plötzlich Frieden
Wäre
Auf dieser Welt

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit

von Torben Lehning

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit,
war ich die Ruhe selbst.
Hab mich beim Weihnachtsbummeln
Nicht ein Mal angestellt.
Außer in langen Einkaufsschlangen,
dort stand ich ohne Mühen,
um mich mit den anderen Bummlern
köstlich zu vergnügen.
Ich hab die ganze Trubelhektik
Lässig überwunden.
Wen wunderts noch, wenn ich jetzt schreib,
das war nur erfunden.

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit,
da kehrten ein die Sitten.
Den ganzen Weihnachtsabend
Haben wir uns nicht gestritten
Statt Kinderkrach und Ehestreit,
wurd nur gelacht in Seligkeit.
Weder Zorn, noch Ärger, Neid,
machten sich am Festbaum breit
Ich dacht den ganzen Abend,
wie schön, dass nichts passiert.
Wen wunderts noch, wenn ich jetzt schreib,
das war nur fantasiert.

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit,
hatte ich kein Stück weit Sorgen.
Wenn ich grad knapp bei Kasse war,
konnt ich mir alles borgen.
Ich liebe sie, die Zeit der Liebe.
Alles wird besinnlich
und dazu noch im Übermaß,
so wundervoll erschwinglich.
Hab zwischen Grog und Glühwein,
mir einen Lenz gemacht.
Wen wunderts noch, wenn ich jetzt schreib,
das war nur ausgedacht.

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit,
gabs eine Bombenpredigt.
Gepriesen wurd das Himmelreich
und alle waren selig.
Die Kirche voll, Kein Kind das schrie,
der Pfarrer sprach sehr weise
und dieses eine Mal im Jahr,
klang keins der Lieder scheiße.
„Gesegnet sei das Weihnachtsfest“,
tönte es laut von oben.
Wen wunderts noch, wenn ich jetzt schreib,
das war nur gelogen.

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit,
gibt’s ein Geschenk für dich,
welches von meinem Herzen kommt
und meinem Budget entspricht.
Schreiende Kinder, Hektik, Streit,
ich kann es nicht verhindern.

Nur eines spendet wirklich Trost
und mag den Zorn mir lindern.
Denn eines bleibt und ist gewiss,
dass es bei dir genauso ist.
Doch Kopf hoch, Brust raus, hab deinen Spaß
und amüsier dich herrlich.
Wen wunderts, wenn ich jetzt noch schreib,
das meine ich wirklich ehrlich.

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.