von am 19. November 2012

Das Imperium schlägt zurück. Nun soll der Gema_man die Gebühren für die angeschlagene Musikbranche eintreiben. Wir waren bei der Vorstellung des neuen Superhelden dabei.

Der Gema_man ist in Neukölln gelandet und versucht die letzte Schlacht für die schwer angeschlagene Musikindustrie zu gewinnen! An vorderster Front kämpft Gema_man für das Copyright und die Abgaben an so große Stars wie Metallica, Joe Cocker oder die Scorpions.

Teddy Krampflos ist Gema_man

Auch diese Künstler waren in die Ida Nowhere eingeladen, zur Premiere der neuen Kampagne der „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“ (kurz Gema). Erwartungsgemäß erschienen die Rockstars nicht, stattdessen war aus Amerika Hauptdarsteller Teddy Krampflos eingeflogen, um zusammen mit Regisseur Rolf Pernkowaski über die Produktion der ersten Episode des Gema_man zu berichten und dazu tiefere Einblicke in das Projekt zu gewähren.

Hartes Casting in den Ida-Nowhere-Studios

Schon das Casting sei überaus hart gewesen, berichtete Krampflos aka Gema_man. Nur wer detailliertes Wissen über die Musikbranche und dem Tarifwirrwarr der Gema vorweisen konnte, kam in die engere Auswahl für die Rolle. Knallhart wurde ausgesiebt, ehe sich Krampflos durchsetzen konnte. Große Freude gab es seitens des US-Stars, ging er doch zuletzt durch schwierige Zeiten aufgrund eines kreativen Burn-Outs. Den zahlreichen Fans war das egal. Sie rissen sich um den Filmstar, der nach der Filmpremiere fleißig Autogramme schrieb. Zum Preis von einem Euro!

Weitere Episoden bereits in Planung

Als äußerst inspirierend, beschrieb Regisseur Pernkowaski im Pressegespräch die Dreharbeiten in den Filmstudios der Ida Nowhere. Er hoffe zudem, die Zusammenarbeit mit Krampflos stoße weiterhin auf fruchtbarsten Boden. Zukünftige Episoden des Gema_man seien bereits geplant. Schließlich habe seine Figur die wichtige Mission die Musikindustrie zu schützen und unerlaubte Musiknutzung zu ahnden.

Und nun sperrt die Augen auf, ihr lieben Musikliebhaber und illegalen Musiknutzer! Der Director’s Cut der ersten Folge des Gema_man mit dem vielsagenden Titel „Auf’m Klo“. Viel Spaß!

Als zusätzliches Schmankerl gibt’s an dieser Stelle noch exklusive Bilder von den Dreharbeiten und der Filmpremiere in den Ida-Nowhere-Studios.

Fotos: Ida Nowhere

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.