von am 17. Juni 2012

Das Mega-Vibraphon von der Gruppe Grassland Kamerun.

KÖ-08: Im Körnerpark erwartet den Besucher ein buntes Programm aus Musik, Tanz und Ausstellungen.

Vieles wird geboten in der schönsten Parkanlage der Hauptstadt. „Das Leben ist anderswo“ ist eine Ausstellung in der Galerie im Körnerpark, die allerlei kritische Arbeiten zu den Themenfeldern Glaubensfreiheit, Diversität und Toleranz bietet. Dazu lädt das Café zur Fotoausstellung „Berlinerinnen“, in der die Fotokünstlerin Manolito Schubert junge Frauen porträtiert hat – Eingesessene und Zugezogene. Im Park selbst performt die Trommelgruppe Grasslandes e.V. mit Musikern aus Deutschland und Kamerun. Und  für große und kleine Kinder gibt’s die Ausstellung Pippi Podolski zum Jugendporjekt von Neuköllner Talenten.

Hier ein kleiner Eindruck zum reichhaltigen Angebot des Körnerparks.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.