von am 18. Oktober 2015

SWxNKnet5Ob Photoshop- oder WordPress-Workshop, Computerkurs oder eine Schülerzeitungs-AG – die Medienwerkstatt „Schillerwerkstatt“ bietet Menschen im Schillerkiez zukünftig allerhand Möglichkeiten, sich medial auszutoben.

In den kommenden eineinhalb Jahren werden wir mit der Schillerwerkstatt in Kooperation mit Actionbound und der AG Kiezdokumentation Projekte, Workshops und Veranstaltungen im Neuköllner Schillerkiez realisieren.

Die Kommandozentrale der Schillerwerkstatt ist die Schillerpromenade 31. Dort hat auch Neukoellner.net seit einem Jahr seinen Redaktionssitz. Nur einen Steinwurf vom Tempelhofer Feld entfernt könnt ihr an festen Öffnungszeiten zwischen Montag bis Donnerstag vorbeikommen, um mit uns über Angebote und mögliche Kooperationen zu sprechen oder euch für einen Workshop anzumelden.

Eine der spannendsten Gegenden Neuköllns

Nah an den Menschen bleiben und die Vielfalt Neuköllns abbilden – Grundsätze, die wir bei Neukoellner.net seit der Gründung verfolgen, gelten natürlich auch für unser Engagement in der Medienwerkstatt. Der Schillerkiez ist in all seiner Widersprüchlichkeit eine der momentan spannendsten Gegenden in Neukölln – hier konzentrieren sich Entwicklungen, für die der Bezirk berühmt und auch berüchtigt ist. In unserem neuen Schwerpunktthema sammeln wir in den nächsten Monaten Interessantes, Wissenswertes und Skurriles, das in der Gegend zwischen Hermann-, Flughafen-, Siegfriedstraße und dem Feld passiert.

Nachbarschaftliche Vernetzung verbessern

Auf der Webseite schillerwerkstatt.de und auf einer Facebook-Seite könnt ihr euch zukünftig außerdem über laufende Projekte und geplante Workshops informieren. Aktuell bereiten wir offene Workshops zum Thema Blogerstellung, Sicheres Surfen im Netz und Bildbearbeitung vor. An der Karl-Weise-Schule werden im November außerdem eine Schülerzeitungs-AG und ein Computer-Grundkurs für Pädagogen starten. Unsere Kooperationspartner setzen in enger Zusammenarbeit mit den vielen sozialen Initiativen, die es im Schillerkiez gibt, u.a. Projekte in den Bereichen filmische Dokumentation, Bounderstellung und Musikproduktion auf mobilen Geräten um.

Von öffentlichen Geldern getragen

Finanziert wird die Schillerwerkstatt über das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“.  Ziel des Projektes ist es, möglichst vielfältig, generationsübergreifend und im engen Kontakt mit Bewohnern und Initiativen multimediale Angebote zu entwickeln, die sich inhaltlich mit Fragen nach der Identität, aber auch mit der Wahrnehmung des Sozialraums auseinandersetzen.

Wir freuen uns sehr darüber Teil der Schillerwerkstatt zu sein! Falls ihr Anregungen, Workshopvorschläge oder mögliche Kooperationsideen habt, schreibt uns oder kommt in der Schillerpromenade 31 vorbei.

Weitere Infos und Kontakt:

schillerwerkstatt.de
info@schillerwerkstatt.de

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.