von am 5. März 2013

Wir müssen unsere Party auf Samstag, den 9.3. verschieben und das Programm ein wenig ändern. Der Grund: Immer Ärger mit den Nachbarn.

Davon können viele Gastronomen in Neukölln ein Lied singen: Anwohner, die der feuchtfröhlichen Feierei mit Beschwerden einen Riegel vorschieben. Auch das Fuchs & Elster hatte in letzter Zeit einen Konflikt mit einer Nachbarin und hat sich nun mit ihr darauf geeinigt, außerhalb des Wochenendes keine Partys mehr zu veranstalten. Wir können diesen Entschluss nachvollziehen, auch wenn er etwas kurzfristig kam. Denn damit wurde auch unsere „Neukoellner.net feiert analog“-Party abgesagt, die eigentlich am Donnerstag, 7. März im Fuchs & Elster geplant war.

Zum Glück konnten wir aber schnellen Ersatz finden: „The Zone“ in der Reuterstraße nimmt uns dankenswerter Weise auf, und damit wir keine Nachbarn mehr unter der Woche um den Schlaf bringen, wird das ganze auf kommenden Samstag, 9. März verschoben. Wir würden uns freuen, euch trotzdem zahlreich begrüßen zu dürfen!

Leider müssen wir beim neuen Termin auf die Bohemian Drips verzichten, freuen uns aber, dass stattdessen die beiden DJs Jves und Va.Bene zugesagt haben.

Das Programm für den 9.3. in The Zone:

Quendolin Fender
http://quendolinfender.bandcamp.com/
Quendolin Fender bastelt eigene Beats und sammelt Funk-, Soul-, Hiphop- und Jazzraritäten aus aller Welt

Zola
http://www.facebook.com/zoladisco
Neukoellner.net-Autorin mit Hang zu schnulzigen Soul- und Discoscheiben

Jves & Va.Bene
https://soundcloud.com/jves
https://soundcloud.com/va-bene
Techno und House fernab vom Berliner Einheitsbrei – für den tanzbegeisterten Kenner

The Zone
Reuterstraße 95 / Ecke Flughafenstraße
ab 22 Uhr
http://www.thezoneberlin.org/ 
Facebook-Event

 

Ein Kommentar:

  • Berliner sagt:

    „Davon können viele Gastronomen in Neukölln ein Lied singen: Anwohner, die der feuchtfröhlichen Feierei mit Beschwerden einen Riegel vorschieben.“

    ..und das ist völlig in Ordnung. Wir sind hier nicht in „Absturz-Friedrichshain“, sondern in Neukölln -einem Bezirk mit Herz. Hier wohnen noch Berliner (jung und alt), die keinen Bock auf täglichen Party-Abriss in ihrem geliebten Kiez haben. Sauf-Ballermann ist hier nicht!
    Die Einigung zwischen dem F&E und der Nachbarin ist ja wohl das beste Beispiel für faires Miteinander. So muss es sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.