von am 16. November 2016
Foto: Karolina Vesna

Foto: Karolina Vesna

Neukölln eilt nicht gerade der Ruf voraus ein Eldorado für Luxus-Liebhaber zu sein. Dabei strotzen manche Ecken nur so vor Pomp, Pracht und Herrlichkeit. Unsere Favoriten im Überblick.

01# Natur Deluxe
Neuköllns Sanssouci… Der neobarock gestaltete Körnerpark, der zwischen 1912 und 1916 in einer ehemaligen Kiesgrube angelegt wurde, pimpt die Gegend zwischen Karl-Marx-Straße und Hermannstraße auf. In der Königsheide treffen sich Neuköllner und Treptow-Köpenicker mit und ohne Königspudel und genießen den Luxus eines urbanen weitläufigen Waldgebietes. Der Name geht zurück auf eine Zusammenkunft zwischen dem Schwedenkönig Gustav Adolf mit dem brandenburgischen Kurfürsten Georg Wilhelm.

02# Feiern Deluxe
Opernbälle, die gesellschaftliche Höhepunkte der Ballsaison… Das hiesige Pendant findet am 7. Januar in der Neuköllner Oper statt, eine entspannt selbstironische Variante eines Opernballs, samt Suppenbuffet und Neuköllns einzigem Salonorchester „Nonplusultra“.

03# Luxus-Leibchen
Die passende Haute Couture für den Opernball gibt es hier: Exquisite Wäschestücke für Nachtschwärmerinnen, Tagträumerinnen, rauschende Feste und intime Begegnungen. Auf der Schillerpromenade ist der Showroom für handgefertigte Schnür- und Taillenmieder, Korsagen, Hüftgürtel und vieles mehr.

Luxus-Leibchen. Foto: Miedermanufaktur

04# Kultur Deluxe
Ein kleines Juwel in der Berliner Schlösserlandschaft ist das Schloss Britz, ein ehemaliges Herrenhaus auf dem historischen Rittergut. Es beherbergt in originalgetreu rekonstruierten Räumlichkeiten des 19. Jahrhunderts ein Museum für die Wohnkultur der Gründerzeit, wechselnde Sonderausstellungen, Lesungen und Konzerte.

Auch das ist Neukölln... Foto: Kulturstiftung Schloss Britz

Auch das ist Neukölln… Foto: Kulturstiftung Schloss Britz

05# Luxusfutter
Heute schon ein Viergang-Trüffel-Menü gespeist? Im Restaurant „Buchholz – Gutshof Britz“ kocht Matthias Buchholz vom Allerfeinsten: Die traditionelle Landhausküche wurde mit dem „Bib Gourmand“ ausgezeichnet. Das Restaurant liegt idyllisch im denkmalgeschützten Areal um das Schloss Britz.
Nicht ganz leicht zu finden, vor allem, wenn man mit Limousine aus Wilmersdorf einreitet, ist das Eins44. Es befindet sich in der Elbestraße, im zweiten Hinterhof. Die „Kantine Neukölln” in einer ehemaligen Likörfabrik hat sich mit exquisiter deutsch-französischer Küche unter Feinschmeckern einen Namen gemacht. Hier gibt’s Ibericobäckchen mit Belugalinsen, umgeben von Industrial Chic.

Tja, und dann wäre da noch Markos Schlemmerstube, die unter Luxus-Restaurant gelistet ist..

Tja, und dann wäre da noch Markos Schlemmerstube, die unter Luxus-Restaurant gelistet ist..

06# Fleisch vom Adel
Fleischermeister Marcus Benser von der Blutwurstmanufaktur wurde 2004 vom französischen „Confrérie des Chevaliers du Goûte Boudin“, einer der renommiertesten Gourmet Organisationen Frankreichs, zum „Ritter der Blutwurst“ geschlagen. Zweimal kürte man seine Kreation sogar zur besten Blutwurst Europas. Auch Sterne-Koch Kolja Kleeberg steht auf der Kundenliste.

07# Upcycling Deluxe
Design muss sein in dieser Liste. In der Pflügerstraße sitzt ein Online-Shop, der auf seiner Plattform Unikate von mehr als 50 Upcycling-Labels und öko-sozialen Kooperativen vertreibt. Hier wird aus vermeintlichem Abfall Wertvolles gestaltet. Stylisch, nachhaltig und fair produziert – deshalb auch nicht ganz billig.

08# Die Königin
zu sein, zumindest für einen Tag, diesem Traum kann man sich hier so richtig hingeben. Läden wie La Majeste, Queen, Presije und Sissi lassen keinen Zweifel aufkommen, wohin die Traumhochzeit outfitmäßig steuern kann.

Shoppen für die Märchenhochzeit... in Neukölln kein Problem. Foto: Karolina Vesna

Shoppen für die Märchenhochzeit – in Neukölln kein Problem. Foto: Karolina Vesna

09# Luxus-Highway
Neukölln bekommt das teuerste Stück Autobahn Deutschlands: Fast eine halbe Milliarde Euro soll die 3,2-Kilometer-Verlängerung der A 100 kosten. Das sorgt schon lange und immer wieder für Unmut und Proteste, zuletzt am 13. November 2016.

Made in Neukölln: Fahrradspeichen-Kronleuchter im Pizza a Pezzi, Herrfurthstraße. Foto: Anke Hohmeister

Made in Neukölln: Fahrradspeichen-Kronleuchter im Pizza a Pezzi, Herrfurthstraße. Foto: Anke Hohmeister

10# Luxusgebräu
Das Rollberg-Bier wird nicht nur in den Nachbarkiezen ausgeschenkt, selbst im noblen Brandenburger Hotel Zur Bleiche kommt inzwischen das Neuköllner Bier ins Glas.

11# Göttlich baden
Andere Bezirke haben Schwimmhallen, wir haben einen Tempel mit Marmorsäulen. Das Stadtbad Neukölln ist eine echt fette Hütte, mit Wandelgängen, Bildhauerarbeiten und Mosaiken ausgestattet. Zur Zeit seiner Errichtung war das Bad eines der größten und modernsten Bäder Europas.

12# Camping Deluxe
Im Scube Park auf dem Columbiadamm kann man in stylischen Holzwürfeln übernachten und im Hüttenpalast in der Hobrechtstraße warten in einer alten Fabrikhalle kunstvoll gestaltete Wohnwagen und Holzhütten auf Gäste. Wer nach einem Luxus-Ferienhaus in Neukölln sucht, findet diesen „Palast“.

13# Goldiges
für die kleinen Schätzchen kann man in der Karl-Marx-Straße shoppen: Schnullerkauf beim Juwelier.

Baby-Deko Deluxe. Foto: Anke Hohmeister

Baby-Deko Deluxe. Foto: Anke Hohmeister

14# Luxus-Sport
Der Holmes Place Health Club Neue Welt rangiert unter den exklusiveren Fitnessclubs der Stadt und hat ein – sagen wir mal – spannendes Preis-Leistungsverhältnis. Im Gegensatz zur Filiale in der Schlossstraße kann man sich hier auch mit Fashion-Outfits der letzten Saison reinwagen, Hauptsache, die Marke stimmt.

15# Absolut unbezahlbar
…ist der Luxus des Tempelhofer Feldes, zu jeder Tageszeit: Morgens ist man hier fast allein, wenn sich Fuchs und Hase guten Tag sagen – mitten in Deutschlands Hauptstadt. Nirgendwo ist der Sonnenuntergang schöner als am Sunset Boulevard Oderstraße.

Kauf mir Zeit und Sonne! Foto: Anke Hohmeister

Kauf mir Zeit und Sonne! Foto: Anke Hohmeister

 

Au ja, ich spende via: PayPal | Überweisung | Bankeinzug | Flattr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.