von am 14. April 2013

Weserstraße

Heute drehen wir uns um den Kreis. Inspiriert von der Form der Sonne? Möglicherweise.

Der Kreis ist eine faszinierend vollendete Gestalt. Ohne Anfang und Ende, drückt er Harmonie aus, steht für Perfektion und gehört zu den zentralen Symbolen der Menschheitskultur, ebenso wie das Herz, welches ich schon auf den Neuköllner Straßen aufgespürt habe.

Die Konstruktion des perfekten Kreises beschäftigt Wissenschaft und Kunst seit verdammt langer Zeit, es scheint, als sei die „magische” Kreiszahl Pi so etwas wie der „missing link“ zwischen Schöpfung und Erkenntnis. Gut 1,241 Billionen Stellen nach dem Komma sind bekannt und das Ende ist noch nicht in Sicht. Doch so tief will ich gar nicht eintauchen, ich nähere mich dem Kreis aus rein visueller Begeisterung!

Straßenspaziergang Numero 5:

„Kuckkreis“

Hobrechstraße

 

„Kreisweiß“

Tankstelle Sonnenallee

 

„Spielkreise“

Mahlower Straße

 

„Space Oddity“

Weserstraße/Rütli-Schule

 

„Wahlkreis“

Reuterstraße

 

„Balkonade“

Schillerpromenade

 

„Stars und Sterni“

2 x Lichtenrader Straße, Herrfurthstraße

 

„Zauberei“

Weserstraße

 

„Sprechende Kreise“

Werbellinstraße

 

„Tierkreis(zeichen)“

Weserstraße, Rütlistraße, Wissmannstraße, Schinkestraße

 

„Das Runde ist im Eckigen“

Friedelstraße, Ecke Sonnenallee

 

„Transportkreis“

Selchower Straße

 

„The art of Kreis“

Herrfurthstraße, Schillerpromenade, Hobrechstraße, Friedelstraße

 

Ein Kommentar:

  • Astrid sagt:

    superlike!!! tolle bilder und die sonne scheint von allen seiten. bin inspiriert ;0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.